Was sind Aktien



Was sind Aktien, wie werden sie gehandelt und welche Voraussetzungen werden benötigt?

Die meisten von uns haben schon mal den Begriff Aktie gehört und können sich etwas darunter vorstellen. Fragt man die Personen jedoch, dann stellt man fest, dass es den Leuten schwer fällt, eine eindeutige Aussage zu machen. Die meisten wissen, dass man eine Aktie an der Börse kaufen und verkaufen kann und, dass es einen Aktienkurs gibt. Und hier endet oft schon das Wissen. Aus diesem Grund folgt hier zunächst eine kurze Umschreibung des Begriffs.

1) Was sind Aktien
Es stimmt, Aktien sind Wertpapiere. Doch was genau bedeutet das? Konkret bedeutet es, dass Sie beim Kauf einer Aktie  einen Teil des Unternehmens kaufen. Dann gehört Ihnen tatsächlich ein Teil des Unternehmens, von dem Sie die Aktie erworben haben.

2) Wie werden Aktien gehandelt?
Die Aktien werden, wen wundert´s, über eine Wertpapierbörse gehandelt. Dies ist zumindest die Regel. Man kann Aktien auch direkt über eine Bank handeln, vor allem ausserhalb der regulären Handelszeiten an der Börse. In diesem Fall spricht man von einem Handel “Over the counter”, auch OTC-Handel genannt (über den Thresen). Doch dies ist für unsere Zwecke nicht relevant und die Erwähnung findet nur vollständigkeitshalber statt.
Der Handel an der Börse selbst verläuft in der Regel meistens nur noch elektronisch. Die meisten von uns kennen sicherlich die Bilder aus dem Fernsehen vom Börsenparkett wo man viele Menschen sieht, die wie wild mit den Händen gestikulieren und man das Gefühl hat, hier findet gleich eine Massenschlägerei statt. Zumindest haben diese Bilder auf mich solch eine Wirkung gehabt. Erst später fand ich heraus, dass dieses vermeintliche Handgemenge in Wahrheit ein Kommunikationssystem darstellt, bei dem mit Handzeichen Kauf- und Verkauforder abgegeben werden. Doch dieses Bild ist heutzutage eher die Ausnahme als die Regel und auf dem Parkett ist es ziemlich ruhig geworden, dank des elektronischen Handels.

3) Wie können Sie mit den Aktien Geld verdienen?

In der Regel wird mit den Aktien Geld verdient, indem man eine Aktie zu einem geringeren Kurs kauft und zu einem höheren Kurs verkauft. Das wissen die meisten und das ist auch kein Geheimnis. Zusätzlich kann man mit Aktien Geld verdienen, indem man die Wertpapiere langfristig hält und Dividenden kassiert.

Die wichtigere Frage lautet jedoch wohl: Aktien welcher Unternehmen soll ich kaufen? Hier gibt es leider keine pauschale Antwort, denn jeder hat seine eigenen bevorzugten Unternehmen.
Was aber tun, wenn man ganz am Anfang steht und eigentlich noch gar nichts weiß? Hier empfiehlt es sich, sich mit einschlägiger Literatur zu befassen. In meiner Rubrik Empfehlungen habe ich ein paar interessante Bücher für Sie für den Einstieg.

An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis, den ich auch schon zum Thema Optionen angesprochen habe. Sollte sich unter Ihnen jemand fragen, wie man mit dem Aktienhandel über Nacht zum Millonär wird, habe ich eine passende Antwort: So eine Situation kommt nur einmal im Leben vor, wenn überhaupt. Sie könnten genauso gut Lotto spielen und darauf hoffen, die sechs richtigen Zahlen zu tippen. “Vielversprechende” Werbebanner, die überall im Internet zu sehen sind und Reichtum versprechen, sind nichts anderes als Bauernfängerei. Es gibt sehr wohl Menschen, die mit dem Aktienhandel über Nacht zu Millionären geworden sind. Doch hier handelt es sich um reine Zufallstreffer.

Warum soll man dann überhaupt Aktien kaufen?
Der Aktienhandel ist eine sinnvolle Alternative zum Sparbuch, welches kaum “Prozente” abwirft und zudem ehrlich gesagt, ziemlich verstaubt wirkt.
Darüber hinaus zahlen viele Unternehmen Didivenden, welche als die “Prozente eines Sparbuchs” betrachtet werden können. Die Höhe der Dividende variiert von Unternehmen zu Unternehmen, kann aber 5% und mehr betragen.

4) Voraussetzungen für den Aktienhandel

Theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen
Bevor Sie anfangen, mit den Aktien zu handeln, empfehle ich Ihnen, sich im Vorfeld ein paar Bücher zu dem Thema zu besorgen und sie sich durchzulesen. Praktische Erfahrungen können Sie sammeln, indem Sie sich ein Musterdepot bei einem Finanzportal oder ein Demokonto bei einem Broker einrichten lassen.

Depot
Wer mit Aktien handeln möchte, benötigt ein Depot bei einer Bank oder einem Broker. Die Bank spielt dabei die Vermittlerrolle zwischen Ihnen und der Börse. Sehr viele Banken bieten Depots an und genauso unterschiedlich sind die Gebühren für die durchgeführten Orders. Manche Banken verlangen sogar Gebühren, wenn man eine Order ändert oder sie stornieren möchte.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es sich daher lohnt, ein Depot bei einer speziellen Online-Trading Bank zu eröffnen. Die Gebühren bei solch einer Bank sind oft günstiger und entfallen unter bestimmten Voraussetzungen sogar. Darüber hinaus sind die Onlinedepots bei diesen Banken übersichtlicher und zeitgemäßer gestaltet.

Fazit
Mit entsprechendem theoretischen Wissen und praktischer Erfahrung kann man mit den Aktien ein schönes Zubrot verdienen oder gar gut davon Leben. Es muss jedoch auch erwähnt werden, dass es unrealistisch ist zu behaupten, dass jeder, der mit den Aktien handelt, eines Tages automatisch zum Millionär wird.
Das Thema “Aktien” ist sehr spannend. Neben den Erträgen aus dem Handel erweitert es ungemein den eigenen Horizont. Wenn Sie sich mit dem Thema lange genug beschäftigt haben, werden Sie die Dinge, wie sie an der Börse geschehen, mit völlig anderen (und vor allem besseren) Augen sehen.