Neue Trades sind online (KW 13)

Hal­lo Leute,
dies ist vor­erst der let­zte Beitrag, in dem ich erwäh­ne, dass die Implizite Volatil­ität niedrig ist. Denn das ist sie weit­er­hin und daher hal­te ich es für besser, sie wieder zu erwäh­nen, wenn sie mal bei einem Basiswert, auf den ich einen Trade eröffne, gestiegen sein soll­te.

Und nun zum Trad­ingjour­nal. In dieser Woche kon­nte der Trade vom 7. März auf den Zuck­er im Gewinn geschlossen wer­den.
Für neue Trades ergaben sich zwei Gele­gen­heit­en. So habe ich erneut einen Trade auf den Zuck­er aufge­set­zt, indem ich einen Short Call verkauft habe. Der Ver­fall der Option ist am 15. Juni. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Kurs entwick­elt. Solange er sich weit­er­hin abwärts bewegt, ste­hen die Gewin­n­chan­cen sehr gut.

Der zweite Trade erfol­gte auf den Euro. Hier verkaufte ich einen Bear Call Spread. Hier­bei han­delt es sich um einen Short Call mit einem gle­ichzeit­ig gekauften Long Call, der sich vom Strike weit­er ent­fer­nt befind­et, als der Short Call.

Ich wün­sche euch noch einen schö­nen Son­ntag.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Soll ich jetzt noch Aktien kaufen?

Hal­lo Leute,
selb­st diejeni­gen, die sich für die Börse nicht inter­essieren, wer­den sicher­lich miter­leben, dass die Aktienkurse seit der Finanzkrise per­ma­nent gestiegen sind. Mit anderen Worten, wir erleben derzeit einen mehrjäri­gen Bul­len­markt. Die Frage, auf die wir in diesem Beitrag einge­hen wer­den, lautet: Lohnt sich der Ein­stieg jet­zt noch, angesichts der neuen Höch­st­stän­de? Ins­beson­dere die Neue­in­steiger wer­den sich diese Frage häu­fig stel­len. Und die Antwort gibt es gle­ich vor­weg: Ja, es lohnt sich! Es kommt lediglich darauf an, wie man jet­zt noch ein­steigt. Weit­er­lesen

Veröffentlicht unter Aktien | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

So können Sie den CoT-Report lesen und verstehen

Hal­lo Leute,
die CoT-Daten kön­nen im Trad­ing sehr hil­fre­ich sein und Ihre Ergeb­nis­se nach­haltig verbessern. Dazu muss man zunäch­st natür­lich in der Lage sein, den CoT-Report richtig zu inter­pretieren und zu wis­sen, wie er zu lesen ist. Und genau darum geht es in diesem Beitrag.  Für diejeni­gen, die sich mit dem The­ma CoT noch nie auseinan­der geset­zt haben, empfehle ich, sich zunäch­st meine Beiträge zu den Mark­t­teil­nehmern aus dem CoT-Bericht durchzule­sen sowie das den Ein­stiegsar­tikel zum The­ma CoT. Weit­er­lesen

Veröffentlicht unter Commitments of Traders | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Trades sind online (KW 12)

Hal­lo Leute,
er ist da und ich fragte mich schon, wann es soweit sein würde. Nicht, dass ich ihn gut heiße, doch er gehört ein­fach dazu. Ich rede vom ersten Ver­lust bei diesem Exper­i­ment und dem ersten Ver­lust in diesem Jahr. Ver­lus­te sind ein Teil eines jeden Traders und egal wie gut man ist, man wird immer Ver­lus­te erzie­len, was auch nicht schlimm ist, solange man zwei Dinge beachtet.
Erstens, die Zahl der Gewin­ner über­steigt die Zahl der Ver­lier­er. Zweit­ens, die Ver­lusthöhe muss sich in Gren­zen hal­ten. Beispiel­sweise fol­ge ich der 100% Regel, die ich aus dem Buch “Option­sstrate­gien für die Prax­is” von Jens Rabe ent­nom­men habe. D.h. ich schließe einen Trade spätestens, wenn er 100% der ursprünglichen Ein­nah­me am Trade aus­macht. Manch­mal schließe ich die Posi­tion auch schon früher, wenn meine Indika­toren es mir sig­nal­isieren.
Dieses Mal mussten gle­ich zwei Trades daran glauben – ein­er auf den Aus­tralis­chen Dol­lar und ein­er auf das Gold. Hier kön­nen Sie das Trad­ingjour­nal ein­se­hen.
Darüber hin­aus habe ich zwei neue Trades aufge­set­zt. Einen erneut auf Gold, indem ich die Posi­tion gedreht habe, um den Ver­lust auszu­gle­ichen. Der zweite Trade ergab sich auf den Mager­schwein-Future. Mal sehen, wie sich alles entwick­elt, auch angesichts der weit­er niedri­gen impliziten Volatil­itäten und der Implied Volatil­i­ty Ranks.

In diesem Sin­ne, ein schö­nes Woch­enen­de!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

So entdecken Sie die Dividenden-Champions

Hal­lo Leute,
heute zeige ich Ihnen eine Möglichkeit, wie sie unkom­pliziert und kosten­los die soge­nan­nten Div­i­den­den-Cham­pi­ons ermit­teln kön­nen. Wenn Sie in Aktien investieren, um ein Ver­mö­gen aufzubauen oder vorhaben, es zu tun, dann kön­nen Sie dies in der Regel auf zwei Wegen erre­ichen. Zum einen durch den gün­sti­gen Kauf von Aktien und den Verkauf zu einem höheren Preis. Mit anderen Worten, Sie erzie­len Kurs­gewin­ne, indem Sie Aktien mit Poten­zial für starke Kursen­twick­lun­gen gün­stig kaufen. Die zweite Möglichkeit beste­ht dar­in, indem Sie Aktien kaufen, die Div­i­den­den kassieren und diese in den Kauf weit­er­er Aktien rein­vestieren. In diesem Beitrag geht es eben um die Div­i­den­den. Gute Inve­storen suchen in der Regel solche Div­i­den­den­titel, die ihnen dauer­hafte und zugle­ich regelmäßig steigen­de Div­i­den­denein­nah­men brin­gen. Weit­er­lesen

Veröffentlicht unter Aktien | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar