Neue Trades sind online (KW 38)

tradingjournal optionenHal­lo Leute,
nun geht auch die 38. KW so langsam zu Ende und wir kön­nen einen erneuten Blick in das Trad­ingjour­nal wer­fen.

Geschlossene Posi­tio­nen

In dieser Woche kon­nten ganze drei Posi­tio­nen im Gewinn geschlossen wer­den und es gab erfreulicher­weise keine Ver­lust-Trades.

Zum einen lief der Put vom 29. August auf das Gold in die Gewinnzone, wobei es anfangs noch Prob­leme gab und ich schon befürchtete, dass ich ihn im Ver­lust been­den müsste. Doch die Strate­gie ist let­z­tendlich den­noch aufge­gan­gen.

Die bei­den anderen Gewinn-Posi­tio­nen betr­e­f­fen das Mager­schwein. Hier habe ich zwei Calls eröffnet, einen am 29. August und den anderen am 14. Sep­tem­ber. Derzeit haben wir einen schö­nen Abwärt­strend beim Mager­schwein vor­liegen, so dass es hier richtig Spaß macht, Optio­nen zu verkaufen.

Neue Posi­tio­nen

In dieser Woche gab es keine neuen Posi­tio­nen und es wird bis in die zweite Okto­ber­hälfte keine mehr geben. Der Grund hier­für ist ganz ein­fach: ich hat­te in diesem Jahr noch keinen Urlaub und Anfang Okto­ber ist es nun so weit.

Daher lohnt es nicht, neue Posi­tio­nen zu eröff­nen, denn ich wüßte nicht, ob ich sie pünk­tlich bis zum Urlaub schließen kön­nte. Und da ich dort, wo ich sein werde, meinen Lap­top mit der Trad­ing­soft­ware nicht mit­nehmen kann, würde ich die offe­nen Posi­tio­nen ihrem Schick­sal selb­st über­lassen.

Doch da man die offe­nen Posi­tio­nen niemals lange unbeauf­sichtigt lassen soll, lasse ich es bleiben, was schade ist. Denn der Okto­ber gilt als der Monat, in dem es im Aktien­markt schon einige Male heftig gekracht hat. Und genau diese Art von Crash­es ist wie ein Geld­segen für alle Optionsverkäufer, denn in den Angst­phasen lassen sich gute bis sehr gute Prämien ein­nehmen.

Aus diesem Grund hoffe ich, dass, sollte sich im Okto­ber tat­säch­lich ein Crash ereignen, es erst nach meinem Urlaub passiert.

In diesem Sinne, noch einen schö­nen Son­ntag.


Wer­bung

Falls Ihr daran inter­essiert seid, mehr über den Option­shan­del und dem dauer­haften Einkom­men an der Börse zu erfahren, dann kann ich allen Ein­steigern das Buch von Jens Rabe “Option­sstrate­gien für die Prax­is” empfehlen. Das ganze kön­nt Ihr mit einem sehr guten Coach Mar­tin Hlouschek abrun­den. Die Kosten für die Aus­bil­dung hal­ten sich mit 80,- EUR monatl. in Gren­zen und sind jeden Euro wert.


Teilt diesen Beitrag, wenn er euch gefall­en hat.
Dieser Beitrag wurde unter Trades abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.