Mit Optionen auf Bitcoins handeln

Hal­lo Leute,bitcoin, bitcoins, optionen, options, optionen auf bitcoins, options on bitcoins
gibt man in eine Such­mas­chine den Such­be­griff Optio­nen auf Bit­coins ein, so erhält man als Ergeb­nis, zumin­d­est was die deutschsprachi­gen Seit­en bet­rifft, meis­tens Infor­ma­tio­nen über binäre Optio­nen. Nir­gend­wo wird über echte Optio­nen auf Bit­coins berichtet, zumin­d­est nicht zum jet­zi­gen Zeit­punkt im August 2017. Sucht man dage­gen auf englis­chsprachi­gen Seit­en, so find­et man dort wenig­stens ein paar Berichte darüber. Angesichts der jüng­sten Ereignisse ist es jedoch lohnenswert, einen Blick auf den Option­shan­del auf Bit­coins zu wer­fen.

Der Vormarsch der digitalen Währung

Ich denke, selb­st diejeni­gen, die mit der dig­i­tal­en Währung nicht so viel am Hut haben, dürften inzwis­chen den Begriff Bit­coin gehört haben. Diese soge­nan­nte Kryp­towährung, die anfangs belächelt wurde, find­et immer mehr Einzug in unser Leben. In Deutsch­land noch recht sel­ten, gibt es in den USA mit­tler­weile etliche Geschäfte, wo man mit Bit­coins bezahlen kann. Und beim Shop­pen im Inter­net gibt es ohne­hin viele Betreiber, welche die dig­i­tale Währung als Bezahlmit­tel ganz selb­stver­ständlich anbi­eten. Der Kurs der Bit­coins scheint zudem unaufhalt­sam nach oben zu streben, auch wenn er mit stark­er Volatil­ität ver­bun­den ist und Kurss­chwankun­gen bis zu 300,- EUR an einem Tag (noch) nor­mal sind. Fair­erweise sollte erwäh­nt wer­den, dass der ras­ante Kur­sanstieg wohl mit der Massen­hys­terie zu tun hat und es erin­nert mich an die Zeit, bevor die Inter­net­blase platzte und einen Bären­markt an den Börsen ein­leit­ete. Ob es wirk­lich so ist, wird wie immer die Zeit zeigen.

Die zweite dig­i­tale Währung, die sich neben den Bit­coins zu etablieren scheint, nen­nt sich Ethereum. Daneben existieren noch etliche andere Kryp­towährun­gen, wie zum Beispiel das Rip­ple, das Lite­coin oder das Mon­ero. Die Liste ist ziem­lich lang und Ihr braucht nur im Inter­net zu suchen, um sich alle dig­i­tal­en Währun­gen anzeigen zu lassen. Doch da die Bit­coins und mit­tler­weile das Ethereum in aller Munde sind, loht es sich momen­tan nicht wirk­lich, sich mit den anderen Kryp­towährun­gen zu beschäfti­gen.

Auf­grund der steigen­den Beliebtheit des Bit­coins und des Ethereum war es ver­mut­lich nur eine Frage der Zeit, bis man den Han­del mit Optio­nen auf Bit­coins behördlich erwirken kon­nte.

Die Idee ist nicht neu

Der Han­del mit Optio­nen auf Bit­coins ist nicht neu, denn es gibt bere­its ein paar Börsen, die den Han­del mit Optio­nen auf Bit­coins anbi­eten. Dazu zählen beispiel­sweise solche Han­del­splat­tfor­men wie HDR Glob­al Trad­ing Ltd mit dem Sitz auf den Sey­chellen. In Europa gibt es eben­falls eine Plat­tform namens Derib­it mit dem Sitz in den Nieder­lan­den. Doch dies sind alles exo­tis­che Han­del­splätze, die alle­samt behördlich nicht reg­uliert sind.

Wenn man jedoch vernün­ftig mit Optio­nen han­deln möchte, sollte man auf das Mut­ter­land der Optio­nen, die USA, blick­en. Denn hier spielt die eigentliche Musik, sowohl im Option­shan­del als auch in allen anderen Börse­nak­tiv­itäten. In den USA gab es bis Juli 2017 keine Regelung dies­bezüglich und aus diesem Grund gab es auch keine Han­del­szu­las­sung für Optio­nen auf Bit­coins. Doch ab Juli gab es ein kleines his­torisches Ereig­nis, welch­es die Wichtigkeit der dig­i­tal­en Währung in der heuti­gen Zeit ein Stückchen weit­er unter­mauert. Die ober­ste Behörde für die Futures-Reg­ulierung, die CFTC höch­st­per­sön­lich, hat den Han­del mit Optio­nen auf Bit­coins nun zuge­lassen.


Werbung


Wo werden Optionen auf Bitcoins genau gehandelt und wer steckt dahinter?

Die Behörde erteilte den Han­del der Trad­ing und Clear­ing Plat­tform namens LedgerX LLC. Ab sofort darf LedgerX als offizieller Betreiber, Reg­is­tra­tor und als eine Clear­ing­stelle für dig­i­tale Währun­gen fungieren. Die offizielle Pressemel­dung der CFTC kön­nt Ihr hier ein­se­hen. Somit ist LedgerX die erste Options­börse, welch­es bezüglich des Han­dels mit Optio­nen auf Bit­coins und anderen dig­i­tal­en Währun­gen in den USA behördlich reg­uliert wird.

Das Unternehmen plant, die erste Option auf Bit­coins mit ein­er Laufzeit von 6 Monat­en im Laufe des Sep­tem­bers her­auszugeben. Der Kon­trakt wird sich auf die Währun­gen Dol­lar / Bit­coins beziehen und lt. Aus­sage sollen auf lange Sicht auch Kon­trak­te auf weit­ere dig­i­tale Währun­gen, wie das Ethereum, fol­gen. Es bleibt also noch abzuwarten.

Faz­it

Von insti­tu­tioneller Seite her scheint das Inter­esse groß zu sein, um in den Bit­coin-Markt einzusteigen. Denn Investi­tio­nen in die dig­i­tale Währung, ob es nun Bit­coins sel­ber sind oder kün­ftige Bit­coin-ETFs, wer­den wohl als eine Diver­si­fizierung des Port­fo­lios genutzt wer­den, um auch in Anlageklassen abseits vom bre­it­en klas­sis­chen Markt tätig zu sein.

Wie sich der Han­del mit Optio­nen auf Bit­coins genau gestal­ten und ob er sich auch für pri­vate Option­shändler lohnen wird, muss somit abge­wartet wer­den. Der erste Schritt ist jedoch getan und sollte sich die Sache so entwick­eln wie angedacht, dürften die Optio­nen auf Bit­coins in ein paar Jahren nichts mehr ungewöhn­lich­es sein.

Soll­tet Ihr am Option­shan­del grund­sät­zlich inter­essiert sein, so kann ich euch für den Ein­stieg das Buch von Jens Rabe “Option­sstrate­gien für die Prax­is” empfehlen. Für weit­ere Lit­er­atur kön­nt Ihr auch gerne einen Blick in meinen Empfehlungs­bere­ich wer­fen.


Teilt diesen Beitrag, wenn er euch gefall­en hat.
Dieser Beitrag wurde unter Bitcoins & Kryptowährungen, Optionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mit Optionen auf Bitcoins handeln

  1. Dominik sagt:

    Das Inter­esse an dieser dig­i­tal­en Währung steigt ja doch immer weit­er an und mit ein­er solch pos­i­tiv­en Entwick­lung hat anfangs ver­mut­lich nie­mand gerech­net, zumal es ja doch immer wieder solche Währun­gen gab, die sich nicht lange auf den Markt gehal­ten haben. Ich bin ges­pan­nt, wie es damit weit­er geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.