Neue Trades sind online (KW 10)

Hallo Leute,
auch in der 10. KW war die implizite Volatilität relativ gering, wobei man bei bestimmten Basiswerten in Futures einen leichten Anstieg gesehen hat.
In dieser Woche gab es unter anderem einen Trade auf das Erdöl. Durch den mehrtägigen und starken Abverkauf des Basiswertes hat sich die implizite Volatilität ein wenig erhöht. Zwar nicht so, dass man aggressiv in den Markt einsteigen hätte können, doch das Bild der Chart- und Markttechnik waren wohlgesonnen und so konnte ich eine kleine Position eröffnen.
Desweiteren ist die Idee des Trades auf das Gold vom 7. Februar (Put) nicht ganz aufgegangen und musste geschlossen werden. Da ich die Positionen täglich überwacht habe, konnte ich sie sogar mit einem klitzekleinen Gewinn schließen und dafür eine andere Position auf Gold eröffnen (Call).

Genauso wohlgesonnen war das Chartbild auf den Zucker und so habe ich auch hier eine Position eröffnet. Da die implizite Vola auch hier noch relativ niedrig ist, habe ich auch diese Position klein gehalten, um das Risiko kalkulierbar zu machen.

Insgesamt hatten wir in dieser Woche also 3 Trades, was schon gut ist. Denn wie ich in früheren Beiträgen zu den Trades erwähnt hatte, hat man pro Woche nur 1 bis 2 Gelegenheiten, um neue Positionen zu eröffnen. Es bleibt nun wie immer abzuwarten und nichts weiter zu tun, als dem Markt zu beobachten. Das ist eben das Tolle an den Optionen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Dieser Beitrag wurde unter Trades veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.