Neue Trades sind online (KW 10)

Hal­lo Leute,
auch in der 10. KW war die implizite Volatil­ität rel­a­tiv ger­ing, wobei man bei bes­timmten Basiswerten in Futures einen leicht­en Anstieg gese­hen hat.
In dieser Woche gab es unter anderem einen Trade auf das Erdöl. Durch den mehrtägi­gen und starken Abverkauf des Basiswertes hat sich die implizite Volatil­ität ein wenig erhöht. Zwar nicht so, dass man aggres­siv in den Markt ein­steigen hät­te kön­nen, doch das Bild der Chart- und Mark­t­tech­nik waren wohlgeson­nen und so kon­nte ich eine kleine Posi­tion eröff­nen.
Desweit­eren ist die Idee des Trades auf das Gold vom 7. Feb­ru­ar (Put) nicht ganz aufge­gan­gen und musste geschlossen wer­den. Da ich die Posi­tio­nen täglich überwacht habe, kon­nte ich sie sog­ar mit einem klitzek­leinen Gewinn schließen und dafür eine andere Posi­tion auf Gold eröff­nen (Call).

Genau­so wohlgeson­nen war das Chart­bild auf den Zuck­er und so habe ich auch hier eine Posi­tion eröffnet. Da die implizite Vola auch hier noch rel­a­tiv niedrig ist, habe ich auch diese Posi­tion klein gehal­ten, um das Risiko kalkulier­bar zu machen.

Ins­ge­samt hat­ten wir in dieser Woche also 3 Trades, was schon gut ist. Denn wie ich in früheren Beiträ­gen zu den Trades erwäh­nt hat­te, hat man pro Woche nur 1 bis 2 Gele­gen­heit­en, um neue Posi­tio­nen zu eröff­nen. Es bleibt nun wie immer abzuwarten und nichts weit­er zu tun, als dem Markt zu beobacht­en. Das ist eben das Tolle an den Optio­nen.

Ich wün­sche Euch ein schö­nes Woch­enen­de.

Dieser Beitrag wurde unter Trades veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.