CoT-Report für die 46. KW 2017

cot report, cot analyse, commitment of traders, commitments of traders

Ihr lest die Kom­mentare zum 46. CoT-Report des Jahres 2017. Die Basiswerte, welche zum aktuellen CoT-Report kom­men­tiert wer­den: E-Mini S&P 500 (ES) sowie Crude Oil (CL). Klickt auf “weit­er­lesen”, um die Kom­men­tierung des CoT-Berichts aufzuk­lap­pen. Weit­er­lesen

(Vis­it­ed 12 times, 1 vis­its today)
Veröffentlicht unter Commitments of Traders | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Trades sind online (KW 46)

Hal­lo Leute,
so tur­bu­lent die let­zte Woche war, so gediegen ver­lief diese, 46. KW. Aus diesem Grund wer­den die Kom­mentare für das Trad­in­jour­nal für diese Woche recht kurz aus­fall­en.

Geschlossene Posi­tio­nen

Gescholossen wurde diese Woche eine Posi­tion und zwar der Call auf das Gold, den ich am 25. Okto­ber eröffnet habe. Nach­dem er 80% im Gewinn gelandet ist, habe ich ihn geschlossen. Weit­er­lesen

(Vis­it­ed 17 times, 1 vis­its today)
Veröffentlicht unter Trades | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Aktien als Altersvorsorge – ein Gastbeitrag

rente, aktien, altersversorgung, ruhestandHal­lo Leute,
diejeni­gen, die meinen Blog schon etwas länger lesen, wis­sen, dass ich mich in erster Lin­ie auf den Han­del mit Optio­nen spezial­isiert habe. Bei Aktien und dem Ver­mö­gen­sauf­bau mith­il­fe von Aktien kann ich deshalb auch zwan­gläu­fig mitre­den. Worüber ich mir jedoch noch nie Gedanken gemacht habe, ist die Gestal­tung der Altersvor­sorge mit Aktien. Deshalb hat Ste­fan von sich­er-mehr-geld sich fre­undlicher­weise bere­it erk­lärt, bei han­del­szeit einen Gast­beitrag darüber zu veröf­fentlichen. Dabei geht er der zen­tralen Frage nach: Sind Aktien als Altersvor­sorge das richtige Instru­ment für den Ruh­e­s­tand?  Ich übergebe hier mit an den Gas­tau­tor. Weit­er­lesen

(Vis­it­ed 19 times, 1 vis­its today)
Veröffentlicht unter Aktien | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Trades sind online (KW 45)

Hal­lo Leute,
diese Woche war recht tur­bu­lent und endete in einem Ver­lust. Ins­beson­dere die 30-jähri­gen Anlei­hen waren eine reine Achter­bah­n­fahrt. Öff­nen wir nun das Trad­ingjour­nal, um die einzel­nen Posi­tio­nen zu betra­cht­en.

Geschlossene und neue Posi­tio­nen

Ich hat­te bere­its Ende der let­zten Woche erwäh­nt, dass der Call auf die 30-jähri­gen Anlei­hen wom­öglich im Ver­lust geschlossen wer­den muss. So ist es auch gekom­men und um den Ver­lust auszu­gle­ichen, habe ich zunächst am 7. Novem­ber einen Put geschrieben. Am 9. Novem­ber, also 2 Tage später, kam noch der Call dazu und alles war okay. Doch gestern, am Fre­itag, machte dieser Basiswert einen hefti­gen Satz nach unten und ver­mas­selte mir gehörig die Tour, siehe roten Pfeil in der Abbil­dung.

Quelle: Trad­er Work Sta­tion

Das Ende vom Lied war, dass ich diese Posi­tion mit 200% im Ver­lust schließen musste. Gle­ich darauf eröffnete ich einen weit­er unten liegen­den Put, um den Ver­lust auszu­gle­ichen. Im Moment liegen wir somit bei knapp -500,- EUR real­isierten Ver­lustes. Es bleibt nun abzuwarten, wie sich die noch offe­nen Posi­tio­nen entwick­eln wer­den.

Ich hat­te bere­its im Som­mer einen ähn­lichen Trade und habe im Beitrag dies­bezüglich geschrieben, dass so etwas 1 bis 2 mal im Jahr vorkom­men kann und, dass man sich darauf ein­stellen sollte. Denn dage­gen kann man nicht wirk­lich etwas unternehmen.

Ein weit­er­er Basiswert, der im Ver­lust geschlossen wer­den musste, war das Leben­drind. Hier hat­te ich am 31. Okto­ber einen Put geschrieben, nach­dem ich ein Trad­ingsig­nal zum Ein­stieg erhal­ten hat­te. Ich hat­te diesen Basiswert auch in meinem CoT-Report zur 44. KW erwäh­nt und geschrieben, dass hier wom­öglich eine Trendwende bevorste­hen kön­nte. Vielle­icht ist es nun soweit.

Der Kurs von Leben­drind fing bere­its am Dien­stag an zu schwächeln und aus diesem Grund eröffnete ich am Mittwoch, den 8. Novem­ber, vor­sor­glich einen Call. Gestern, am Fre­itag, machte der Kurs auf das Leben­drind eine etwas größere Bewe­gung nach unten und brachte meinen Put ziem­lich unter Druck, siehe den roten Pfeil in der Abbil­dung. Man sieht auch deut­lich, dass die bei­den Wider­stände aus dem Mai durch­brochen wur­den. Dies ist ein ziem­lich starkes Sig­nal für eine heftigere Kor­rek­tur oder die bere­its angekündigte Trendwende. Wir wer­den sehen…

lebendrind, optionen, optionshandel, was sind optionen

Quelle: Trad­er Work Sta­tion

 

Dies ver­an­lasste mich dazu, die Posi­tion vorzeit­ig im Ver­lust zu schließen und weit­er unten einen neuen Put zu schreiben. Wenn dies tat­säch­lich eine Trendwende sein sollte, dann wird dieser Put auch im Ver­lust geschlossen wer­den. Doch das macht nichts, denn der Call wird im Gewinn lan­den. Und die Ver­lust­po­si­tion wird wieder mit neuen Posi­tio­nen aus­geglichen. Dieses Spiel wird nun so lange gespielt, bis der Kurs anfängt, sich seitwärts zu bewe­gen.

Faz­it dieser Woche:

Die 30-jähri­gen Anlei­hen haben dazu geführt, dass der prozen­tuale Gewinn von 27% auf ca. 20% geschrumpft ist. Doch das aktuelle Jahr hat noch ein paar Wochen und man sollte bekan­nter­weise den Tag nicht vor dem Abend loben. Abwarten ist ange­sagt.

In diesem Sinne, ein schönes Woch­enende euch allen und viel Erfolg an den Märk­ten.

Wer­bung

Falls Ihr daran inter­essiert seid, mehr über den Option­shan­del und dem dauer­haften Einkom­men an der Börse zu erfahren, dann kann ich allen Ein­steigern das Buch von Jens Rabe “Option­sstrate­gien für die Prax­is” empfehlen. Das ganze kön­nt Ihr mit einem sehr guten Coach Mar­tin Hlouschek abrun­den. Die Kosten für die Aus­bil­dung hal­ten sich mit 80,- EUR monatl. in Gren­zen und sind jeden Euro wert.


(Vis­it­ed 9 times, 1 vis­its today)
Veröffentlicht unter Trades | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Plug Power: Quartalszahlen im Rahmen der Erwartung

Plug Pow­er (PLUG), ein führen­der Anbi­eter von inno­v­a­tiv­en Lösun­gen auf dem Gebi­et der Brennstof­fzellen, gab gestern die Quar­tal­szahlen bekan­nt. Auch im drit­ten Quar­tal 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Ver­lust von 0,04 US-Dol­lar pro Aktie. Den­noch blickt das Unternehmen opti­mistisch in die Zukun­ft, angesichts der pos­i­tiv­en Prog­nosen. Der Aktienkurs von Plug Pow­er reagierte mit Ver­lus­ten auf die Veröf­fentlichung der Quar­tal­szahlen. Weit­er­lesen

(Vis­it­ed 7 times, 1 vis­its today)
Veröffentlicht unter Wirtschaftsnachrichten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar